EUROS. Münstersche Studien zu Numismatik und Ikonographie

EUROS. Münstersche Beiträge zu Numismatik und Ikonographie
Die 2012 begründete Reihe EUROS benannt nach dem Südostwind der Antike, dem Bruder des BOREAS, der Namengeber der Institutszeitschrift ist. Die Reihe soll als Publikationsorgan der Forschungsstelle Antike Numismatik fungieren, welches in loser Folge numismatische und ikonographische Forschungen präsentieren wird.


Seite 1 von 1
4 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 4

Das Diadem der hellenistischen Herrscher

95,00 € *
sofort verfügbar

BildWert. Nominalspezifische Kommunikationsstrategien in der Münzprägung hellenistischer Herrscher

49,00 € *
sofort verfügbar

Demos - Boule - Gerousia. Personifikationen städtischer Institutionen auf kaiserzeitlichen Münzen aus Kleinasien

149,00 € *
knapper Lagerbestand

Darstellungen der Göttin Athena auf den Münzen von Pergamon und Ilion

69,00 € *
sofort verfügbar

Hiervon häufig gesucht
Top