Nibelungen Schnipsel


 
 Artikelnummer: BV631
 Artikelnummer: BV631
 Katalog seit: 17.04.2016
 ISBN13:              
 

14,00 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand (Standardversand)

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 2 - 7 Werktage

Expl

Sprache:Deutsch
Warenzustand :Antiquarisch (sehr gut)






Beschreibung

Nibelungen Schnipsel - Neues vom alten Epos zwischen Mainz und Worms. Helmut Hinkel (Hrsg.) Neues Jahrbuch für das Bistum Mainz. Beiträge zur Zeit- und Kulturgeschichte der Diözese 2004. Zur Ausstellung 11. 5. bis 11. 6. 2004 Worms, Museum der Stadt Worms im Andreasstift. Herausgeber Dr. Helmut Hinkel, Direktor der Martinus- Bibliothek, Mainz. Autoren Dr. Busso Diekamp, Prof. Alban Grimm, Dr. Mathilde Grünewald, Prof. Dr. Joachim Heinzle, Dr. Helmut Hinkel, Dr. Klaus Klein, Annette Lang-Edwards, Martina Pauly, Prof. Dr. Bernd Schirok, Dr. Kurt Hans Staub. 336 Seiten mit 38 Farb- und 131 Schwarzweißabbildungen

Das alte Nibelungenlied macht in der Gegenwart wieder von sich reden. In Mainzer Bibliotheken wurden 1988 und 2003 neue Handschriftenfragmente entdeckt. Diesem Fund widmet sich die Wormser Ausstellung. Rings um die »Schnipsel« der rhein-fränkischen Pergamenthandschrift L (um 1350), deren Fundgeschichte sich in den vergangenen 200 Jahren mit so berühmten Namen wie Görres, Grimm und Schlegel verband, gehen Fachleute der Bibliothekswissenschaft, Germanistik, Archäologie und Regionalgeschichte auf Spurensuche in der mittelrheinischen Nibelungentradition. Was weiß man überhaupt von jenem rätselhaften Volk der Burgunden, auf das sich der alte Sagenstoff bezieht und das doch wie unter einer Tarnkappe verborgen zu sein scheint? Wie weit lassen sich einzelne Motive in der Domstadt Worms historisch verankern? Wie hat wiederum die neuzeitliche Wiederentdeckung des lange vergessenen Epos das Selbstverständnis der Stadt geprägt? Welches Licht wirft die Klage der Nibelungen, handschriftlich mit der Überlieferung des Liedes verbunden, auf das Verständnis dieses ideologisch oft mißbrauchten Epos? Zusammen mit Einblicken in die konservatorischen Herausforderungen einer Entdeckung neuer Handschriftenfragmente und ergänzt durch viele aussagekräftige Buchillustrationen mehrerer Epochen fügt sich ein facettenreiches neues Bild der Nibelungen zwischen Mainz und Worms zusammen.



Verlag - Publishing House:Philipp von Zabern
Autoren - Authors:Helmut Hinkel (Hrsg.)
Einband - Cover:Hardcover
Sprache - Language:deutsch
Seitenanzahl - Page Number:336 Seiten mit 38 Farb- und 131 Schwarzweißabbildungen
Format - Dimensions:17,5 x 24,5 cm
Buch-Gewicht - Book weight:910g
Erscheinungsjahr - Publication Year:2004
Erscheinungsort - Place of Publication:Mainz
Auflage - Edition:1
ISBN13:-

Bibliografische Angaben

Verlag - Publishing House:Philipp von Zabern
Autoren - Authors:Helmut Hinkel (Hrsg.)
Einband - Cover:Hardcover
Sprache - Language:deutsch
Seitenanzahl - Page Number:336 Seiten mit 38 Farb- und 131 Schwarzweißabbildungen
Format - Dimensions:17,5 x 24,5 cm
Buch-Gewicht - Book weight:910g
Erscheinungsjahr - Publication Year:2004
Erscheinungsort - Place of Publication:Mainz
Auflage - Edition:1
ISBN13:-

Buch Zustand

Sprache:Deutsch
Warenzustand :Antiquarisch (sehr gut)

Kategorie-Reihen

Microdata - Book

Rich Snippets Microdata - Book - schema.org


Info:
Microdata leer - ISBN13 oder Autor fehlen

Keywords:
Nibelungen,Schnipsel

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:




Top