Oberflächenfunde von Burgen der Schwäbischen Alb. Ein Beitrag zur Keramik- und Burgenforschung


 
 Artikelnummer: BV5826
 Artikelnummer: BV5826
 Katalog seit: 02.06.2017
 ISBN13: 9783806220384
 

64,00 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand (Standardversand)

Unser alter Preis: 82,00 €
Ausverkauft

Sprache:Deutsch
Warenzustand :Neuware






Beschreibung

Christoph Bizer. Oberflächenfunde von Burgen der Schwäbischen Alb. Ein Beitrag zur Keramik- und Burgenforschung. Forschungen und Berichte der Archäologie des Mittelalters in Baden-Württemberg, Band 26. Herausgegeben vom Regierungspräsidium Stuttgart, Landesamt für Denkmalpflege. 432 Seiten mit 504 z.T. farbigen Textabbildungen

Inhalt: Vorbemerkungen. Allgemeine Bemerkungen zu Oberflächenfunden von Burgen. Herkunft und Fundverhältnisse. Zusammensetzung und Mengenverhältnisse. Erhaltungszustand. Auswahl und Fundvorlage. Aussagen zum Baubestand und Burgleben. Datierungen durch Oberflächenfunde. Die Funde. Terminologie. Ältere gelbe Drehscheibenkeramik. Albware. Herstellungstechnik und Magerung, Brand und Brennöfen. Töpfe und Topfentwicklung, Kannen. Schalen und Dreifußgefäße. Deckel. Bemalte Albware. Ofenkeramik der Albware. Chronologie der Albware. Frühe Albware. Ältere Albware. Mittlere Albware. Jüngere Albware. Herkunft und Verbreitung, Rausandige nachgedrehte Ware. Sandige nachgedrehte Keramik. Jüngere Drehscheibenkeramik. Sandig glimmerhaltige Drehscheibenware. Grauschwarz hartgebrannte Drehscheibenware. Schwäbische Feinware und Signalhörner. Glasierte Keramik. Ofenkeramik. Eisenfunde. Nägel. Ross und Reiter. Rüstung und Bewaffnung, Schnallen und Senkel. Schloss und Schlüssel. Werkzeug, Geräte und Sonstiges. Funde aus Nichteisenmetallen. Bronze und Kupfer. Andere Metalle. Münzen. Glas, Bein, Sonstiges. Vorburgenzeitliche Funde. Oberflächenfunde und Burgenforschung, Vergessene Burgen. Höhlenburgen. Datierungen. Gliederung und Gruppierung von Burgen. Strittige Burgen. Fundstellenkatalog nach Kreisen und Gemeinden. Vorbemerkungen zum Katalog, Abkürzungen. Kreis Reutlingen. Bad Urach. Blankenhorn. Venedigerloch. Gomadingen. Blankenstein. Hohenstein. Hohenstein. Meidelstetter Burg, Lichtenstein. Schloss Lichtenstein. Alter Lichtenstein. Greifenstein. Untergreifenstein. Hochbideck. Stahleck. Reutlingen. Achalm. Rösslesberg, Stoffeln. Sonnenbühl. Hohengenkingen. Burgstall Genkingen. Schnatren. Trochtelfingen. Haideck. Burg bei Trochtelfingen. Ergänzende Fundbestände. Steinhaus Hohenstein-Oberstetten. Ödenburg Hohenstein-Oberstetten. Erdaushub Engstingen. Erddeponie Römerstein-Böhringen. Kreis Tübingen. Mössingen. Andeck. Rottenburg, Schlossberg Niedernau. Ehingerburg, Zollernalbkreis. Albstadt. Häringstein. Tailfinger Schloss. Weilersburg, Schalksburg, Vogelfels. Altentierberg, Heersberg, Wildentierberg, Heubeistein. Baiingen. Hirschberg, Bisingen. Hohenzollern. Burladingen. Azilun. Hintere Falkenburg, Vordere Falkenburg, Hochwacht. Ringelstein. Leckstein. Frazenhaas. Hölnstein. Melchingen. Dotternhausen. Plettenberg, Hausen am Tann. Wenzelstein. Jungingen. Hohenjungingen. Schömberg, Hohenberg, Straßberg, Straßberg, Schalksburg, Zimmern unter der Burg, Zimmern. Kreis Freudenstadt. Horb. Neckarhausen. Kreis Rottweil Oberndorf. Aistaig Sulza. Albeck. Kreis Tuttlingen. Bärenthal. Bärenthal. Buchheim. Kallenberg, Kallenberghöhle. Scheuerlehof (Höhlenburg am Scheuerlehof) Rockenbusch. Dürbheim. Wallenburg, Egesheim. Michelstein. Fridingen. Burgstall. Burgstallhöhle. Stiegelesfels. Krinnerfels. Ziegelhöhlenburg, Bronnen. Wehingen. Wehingen. Kreis Sigmaringen. Beuron. Pfannenstiel. Petershöhle. Werenwag, Hausen. Lägelen. Heidenschloss. Unterfalkenstein. Höhlenburg Weiler. Bingen. Bittelschieß. Wallanlage Bittelschieß. Hornstein. Gammertingen. Baldenstein. Hettingen. Hettingen. Inzigkofen. Nickhof. Leibertingen. Feste Wildenstein. Altwildenstein. Unterwildenstein. Hexenturm. Hahnenkamm. Meßkirch. Benzenberg, Neufra. Vorderlichtenstein. Hinterlichtenstein. Sigmaringen. Burg Gutenstein (Burgfelden) Gebrochen Gutenstein. Höhlenburg Schmeien. Isikofen. Hertenstein. Stetten. Weckenstein. Veringenstadt. Veringen. Kreis Biberach. Langenenslingen. Schatzberg, Schlossberg Friedingen. Alb-Donau-Kreis. Ehingen. St. Ruprecht. Bildnachweis. Abgekürzt zitierte Quellen und Literatur.



Verlag - Publishing House:Konrad Theiss
Autoren - Authors:Christoph Bizer
Band - Volume:26
Einband - Cover:Leinen
Sprache - Language:deutsch
Seitenanzahl - Page Number:432 Seiten mit 504 z.T. farbigen Textabbildungen
Format - Dimensions:22 x 30,5 cm
Buch-Gewicht - Book weight:1860g
Erscheinungsjahr - Publication Year:2006
Erscheinungsort - Place of Publication:Stuttgart
Auflage - Edition:1
Reihe - Series:Forschungen Berichte Archäologie MA BW
ISBN10:3806220387
ISBN13:9783806220384

Bibliografische Angaben

Verlag - Publishing House:Konrad Theiss
Autoren - Authors:Christoph Bizer
Band - Volume:26
Einband - Cover:Leinen
Sprache - Language:deutsch
Seitenanzahl - Page Number:432 Seiten mit 504 z.T. farbigen Textabbildungen
Format - Dimensions:22 x 30,5 cm
Buch-Gewicht - Book weight:1860g
Erscheinungsjahr - Publication Year:2006
Erscheinungsort - Place of Publication:Stuttgart
Auflage - Edition:1
Reihe - Series:Forschungen Berichte Archäologie MA BW
ISBN10:3806220387
ISBN13:9783806220384

Buch Zustand

Sprache:Deutsch
Warenzustand :Neuware

Kategorie-Reihen

Microdata - Book

Rich Snippets Microdata - Book - schema.org


Title:
Oberflächenfunde von Burgen der Schwäbischen Alb. Ein Beitrag zur Keramik- und Burgenforschung
Author:
Publisher:
Konrad Theiss
Genre -Series
Hoch- und Spätmittelalter
ISBN13:
9783806220384
Date of Addition:
Cover:
https://www.antikmakler.de/media/image/product/29080/md/bv5826.jpg
URL:
Keywords:
Mittelalter, Adel, Ritter, Eliten, Oberflächenfunde, Burgen, Schwäbische Alb, Keramik, Burgenforschung, Baden-Württemberg, Schmuck, Turnieranhänger, Waffen, Bewaffnung, Archäologie, Kleidung, Tracht, Fibeln, 978-3806220384
Description:

Christoph Bizer. Oberflächenfunde von Burgen der Schwäbischen Alb. Ein Beitrag zur Keramik- und Burgenforschung. Forschungen und Berichte der Archäologie des Mittelalters in Baden-Württemberg, Band 26. Herausgegeben vom Regierungspräsidium Stuttgart, Landesamt für Denkmalpflege. 432 Seiten mit 504 z.T. farbigen Textabbildungen

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:




Top