Das Endneolithikum im Elb- Weser Dreieck. 3 Bände


 
 Artikelnummer: BV4409
 Artikelnummer: BV4409
 Katalog seit: 17.04.2016
 ISBN13: 9783784812366
 Verlag: August Lax 
 

Das Endneolithikum im Elb- Weser Dreieck. 3 Bände
Ausverkauft
Ausverkauft

Sprache:Deutsch
Warenzustand :Antiquarisch (neuwertig)




 Erwin Strahl

Erwin Strahl. Das Endneolithikum im Elb- Weser Dreieck. 3 Bände. Veröffentlichungen der Urgeschichtlichen Sammlungen des Landesmuseums zu Hannover, Band 36. Begründet von K. H. Jacob Friesen, Hrsg. von G. Wegner. August Lax Verlagsbuchhandlung, Hildesheim 1990

Teil 1, Text: 350 Seiten
Teil 2, Katalog: 250 Seiten
Teil 3, Tafeln und Karten: 119 Tafeln und 78 Karten

Inhalt: Einführung. Historische Fragestellung. Forschungslage. Überregionaler Forschungsstand Terminologie (2) - Dänemark (2) - Schleswig-Holstein (4) - Östliches Norddeutschland und nördliches Mitteldeutschland (4) - Niedersachsen (4) - Niederlande, Britische Inseln (5) - Ergebnis (5) Regionaler Forschungs- und Publikationsstand. Forschungsgeschichte. Forschung bis 1945 und Sammlungen . Forschung nach 1945. Zusammenfassung. Naturraum. Landschaftsform. Klima, Boden und Vegetation. Zusammenfassung. Kulturraum. Quellenlage. Bearbeitungsverfahren. Funde. Gefäße. Tongefäße. Vorbemerkung: Technologie, Form, Verzierung. Technologie. Tongewinnung und - aufbereitung. Magerung. Aufbau. Oberflächenverarbeitung. Brand, Härte und Farbe. Zusammenfassung. Form. Ausgangslage. Forschungsstand . Bursch 1933 (39) - Stegen 1950/51 (40) - Glob 1944 (40) - Struve 1955 (41) -Van der Waals und Glasbergen 1955 (42) - Lehmann 1965 (43) - J. N. Lanting 1973 (43) - Malmer 1962 (43) - Buchvaldek 1967 (44) - Behrens 1969a (45) - Clarke 1970 (45) - M. Hansen 1977 (46) - Lichardus 1979/80 (47) -Bantelmann 1982 (47) - Bargen 1983 (47) - Gebers 1984 (47) - Ergebnis (47) Probleme der Typologie der endneolithischen Keramik im Elb-Weser-Dreieck . Verfahren der Gefäßformtypologie. Datenstand. Gefäßformtypologie. Drei- und viergliedrige Gefäße. Typ 1: Einfacher geschweifter Becher (54), Möglichkeiten der impressionistischen Variantenbildung (54), Ergebnisse der metrisch-statistischen Analyse. (57), Ergebnis (61), Randlippen und Fußform (62) - Typen 2-5: Becher ande¬rer Form (62) - Typ 6: Amphore (63) - Typ 7: Trichtersackgefäß (64) - Typ 8: Dreigliedrige Schale (64) Ein- und zweigliedrige Gefäße. Typ 9: Ein- und zweigliedrige Schalen (65) -Typen 10-11: Näpfe (65) -Typ 12: Löffel (66) - Typ 13: Tasse (66) Sonderformen. Zusammenfassung. Verzierung. Ausgangslage. Forschungsstand. Glob 1944 (69) - Struve 1955 (70) - Van der Waals und Glasbergen 1955 - J. N. Lanting, Mook und van der Waals 1973 (73) - Lehmann 1965 - J. N. Lanting 1973 (74) - Clarke 1970 (74) - M. Hansen 1977 (74) - Lichardus 1979/80 (74) - Sangmeister 1981 (75) - Bargen 1983 (75) - Gebers 1984 (75) - Hein 1985 (75) - Ergebnis (75) Verfahren der Verzierungstypologie. Datenstand. Technik. Vorbemerkung. Technologie. Verzierungstechniken. 0: Verzierungslosigkeit (78) - 1: Schnurabdruck (78) - 2: Ritzung (79) - 3: Einzeleinstich (80) - 4: Meißelstich (80) - 5: Kerbung (81) - 6: Pseudo-Furchen- stich (81) - 7: Zahnstockstempelabdruck (81) - 8: Wickelschnurstempelabdruck (82) - 9: Riefung (83) - 10: Einfacher Fingernagelabdruck und Fingernagelkniffe (83) - 11: Plastische Leisten (85) - 12: Henkel, Ösen, Durchbohrungen, Handhaben (86) - Andere Techniken: Cardium- Verzierung, Inkrustation, Bemalung (88) Häufigkeiten und Kombinationen der Verzierungstechniken. Disposition. Verzierungslänge. a: Innenrandverzierung (93) - b: Randlippenverzierung (94) - 0 - 6, A-B: Verzierungslänge der Außenwandung (95) Andere Dispositionsmerkmale. 7: Gruppen- und Zonenverzierung (97) - 8: Pseudo- Metopenverzierung (99) - 9: Negativerzierung (100) - 10: Phasenverschiebung (101) - 11: Rahmenmuster (102) - 12: Musterwiederholung (102) Zusammenfassung. Muster. Vorbemerkung. Mustercodierung. Musterspezifikationen und Sondermuster. Häufigkeit der Grundmuster. Kombinationen von Muster und Verzierungstechnik . Zusammenfassung. Typochronologie der Verzierungen. Nochmals das Problem der Typologie. System der Verzierungstypologie. Verzierungstypen und -Varianten. Verzierungslosigkeit. Drei- und viergliedrige Gefäße (126) - Ein- und zweigliedrige Gefäße (126)  ,Linienband als Hauptmuster Linienbänder in Schnurabdrucktechnik Anmerkungen zu AOC- und AOO-Bechern Kombinationen von Gefäßen mit Schnurlinienbandverzierung aller Varianten mit Gefäßen anderer Verzierungsvarianten. Kombinationen mit Streitäxten im Elb-Weser-Dreieck. Kombinationen mit Streitäxten außerhalb des Elb-Weser-Dreiecks. Linienbänder in anderen Verzierungstechniken. Ergebnis. B: Reihenband als Hauptmuster. Ergebnis. C: Bänder aus Winkellinien oder aus komplizierten Schrägstrichzeilen als Hauptmuster. Vorbemerkung. Anmerkungen zu den kulturellen Umbrüchen im Elbe-Weser-Aller-Gebiet Ergebnis. D: Bänder aus Zeilen senkrechter Striche oder aus einfachen Schrägstrichzeilen ohne Fischgrätordnung als Hauptmuster. Anmerkung zu den Beiträgen von Hein (1985) und Bantelmann (1982) . Ergebnis: D-Verzierung ohne Zonierung. Ergebnis: D-Verzierung mit Zonierung. E: Bänder aus einfachen Schrägstrichzeilen in Fischgrätordnung oder aus Netzschraffurzeilen oder aus komplizierten Musterfolgen als Hauptmuster. Vorbemerkung - Spekulationen über den Charakter der EGK und ihr Verhältnis zur TBK. Zwischenergebnis. Anmerkungen zum Verhältnis von EGK und GBK. Anmerkungen zum Typ der Veluwe-Becher. Ergebnis. F: Band aus Fingernagelkniffen der Spezifikation 1 als Hauptmuster. Vorbemerkungen: Überlegungen zum Problem der ?Riesenbecher`. G: Zeilen gleichmäßig gesetzter und tief eingedrückter Fingernagelkniffe als Hauptmuster.- H: Plastische Wellenleisten als Hauptmuster. Vorbemerkung. Ergebnis (Typen F-H) I: Verzierungen mit Fingernagelkniffen der Spezifikationen 2-4. K: Verzierungen mit einfachen Fingernageleindrücken und/oder mit geraden plastischen Leisten mit Fingernageleindrücken als Hauptmuster. L: Sonderformen der Verzierung. Zusammenfassung. Holzgefäße. Gerät aus Felsgestein und Flint. Felsgesteinäxte. Anmerkungen zur konventionellen Typologie und Chronologie der Felsgesteinäxte. Überlegungen zu einer neuen Typologie der Streitäxte und ihren Auswirkungen Mitteldeutsch-westliche Axtformen. Südskandinavische Axtformen. K-Äxte. Schlußfolgerungen - Anmerkungen zum Verhältnis von EGK und TBK in Dänemark. Streitäxte im Elb-Weser-Dreieck. Zusammenfassung. Zur Frage des ?Einheitshorizontes`. Keulenköpfe aus Felsgestein. Dicknackige Flint- Rechteckbeile. Dünnblattige Flint- Ovalbeile. Fels- Rechteckbeile. Fels- Absatzbeile. Flintspanklingen. Flintmeißel. Flintsicheln und Löffelschaber. Flintkleingerät - Anmerkungen zu einer ?späten Glockenbechergruppe` in den Nordostniederlanden. Flintplanken. Armschutzplatten. Flintdolche und Flintspitzen. Allgemeine Angaben. Vorbemerkung und Datenstand. Flintversorgung und Flintbearbeitungstechnik. Spandolche und dänische Flintdolche. Stellung der Spandolche und Entstehung der dänischen Flintdolchproduktion. Typologie der dänischen Flintdolche. Funktion der Flintdolche. Chronologie der Flintdolche und des SN. Dänemark (246) - Schleswig-Holstein (248) - Ergebnis (249) Flintdolche im Elb-Weser-Dreieck. Vorbemerkung (250) - Häufigkeit und Verbreitung der einzelnen Typen und Varianten: Spandolche und Spandolchderivate (251) - Vorarbeiten für dänische Flintdolche oder Flintspitzen (252) - Dänische Flintdolche, Typen I-VI (252) Fundkombinationen und Fundstratigrafien mit Flintdolchen im Elb-Weser-Dreieck. Zusammenfassung. Flintschwerter. Stabdolche. Lanzenspitzen. Knochendolch. Flintspitzen. Vorbemerkung und Datenstand. Gruppierung der Flintspitzen, Gruppen A-E. Fundkombinationen mit Flintspitzen. Zusammenfassung. Feuerschlagsteine einfacher Form. Flintpfeilspitzen. Vorbemerkung und Datenstand. Typologie der Flintpfeilspitzen. Flintpfeilspitzen im Elb-Weser-Dreieck. Querschneidige Pfeilspitzen (266) - Gestielte Pfeilspitzen (267) - Dreieckige. Pfeilspitzen (268) - Geflügelte Pfeilspitzen (268) - Andere Formen von Pfeilspitzen (269) Zusammenfassung. Schleif- und Mahlsteine. Unika aus Stein. Sonstige Funde. Bernsteinschmuck. Kupfer- und Bronzefunde. Funde aus sonstigen Materialien. Befunde. Bestattungen. Vorbemerkung und Datenstand. Forschungsstand. Terminologie (275) - Die Ausgrabungen H. Müller-Brauels (275) - Das Problem von Holzkonstruktionen in Grabhügeln (276) - Literaturübersichert. Aufbahrungssitte. Körperbestattung (279) - Brandbestattung (279) - Teilbestattung, Mazeration und ähnliche Sitten (280) Grabsitte. Topographie der Bestattungsplätze und Struktur der Gräberfelder (280) -Grabformen: Großsteingräber (282), Steinkisten (283), Flachgräber (283), Grabhügel: Form (285), Ausmaße (285), Aufschüttung (285) - Vorbereitung des Begräbnisplatzes (286) - Lage und Anzahl der Bestattungen im Grabhügel (287) - Grabkonstruktionen: Alte Oberfläche, Grabmulde und Grabgrube als Bestattungsstelle (288) - Totenhaltung (289) - Orientierung (290) - Holz- und Steinkonstruktionen: Holzsärge (292), Holzkammern (293), Steinkonstruktionen (294) - Grabeinhegung: Erdeinhegung (295), Holzeinhegung (298), Steineinhegung (299) - Obertägige Kennzeichnung und Zugänge (300) Beigaben- und Trachtsitte. Beigaben und Beigabenkombinationen: Streitäxte (302), Bernsteinschmuck (304), zwei und mehr Gefäße (305), Miniaturgerät (306), Nahrung (306), Flintdolche und Flintpfeilspitzen (306) - Lage der Beigaben im Grab und Unterscheidung von Männer- und Frauenbestattungen (307) - Anteile von Männer- Frauen- und Kinderbestattungen (309) Sekundäre Maßnahmen. Holzkohle- und Brandstellen (310) - Gruben (311) - Steinsetzungen (?Kultnischen`) (311) - Scherbenstreuungen (?Scherbenopfer`) (312) - Rötelstreuung (312) Zur Belegungsdauer von endneolithischen Grabhügelfeldern. Zusammenfassung. Horte. Vorbemerkung und Datenstand. Horte mit dicknackigen Flint- Rechteckbeilen. Horte mit Flintdolchen. Zusammenfassung


Verlag - Publishing House:August Lax
Autoren - Authors:Erwin Strahl
Band - Volume:36
Einband - Cover:Softcover
Sprache - Language:deutsch
Format - Dimensions:21 x 30 cm
Buch-Gewicht - Book weight:2840g
Erscheinungsjahr - Publication Year:1990
Erscheinungsort - Place of Publication:Hildesheim
Auflage - Edition:1
Reihe - Series:Veröffentlichungen Urgeschichtlichen Slg. Landesmuseums Hannover
ISBN13:9783784812366

Bibliografische Angaben


Verlag - Publishing House:August Lax
Autoren - Authors:Erwin Strahl
Band - Volume:36
Einband - Cover:Softcover
Sprache - Language:deutsch
Format - Dimensions:21 x 30 cm
Buch-Gewicht - Book weight:2840g
Erscheinungsjahr - Publication Year:1990
Erscheinungsort - Place of Publication:Hildesheim
Auflage - Edition:1
Reihe - Series:Veröffentlichungen Urgeschichtlichen Slg. Landesmuseums Hannover
ISBN13:9783784812366

Buch Zustand

Sprache:Deutsch
Warenzustand :Antiquarisch (neuwertig)





AntikMakler Rich Snippets Microdata - Book - schema.org


Title:
Das Endneolithikum im Elb- Weser Dreieck. 3 Bände
Author:
Publisher:
August Lax
Genre -Series
Urgeschichtlichen Sammlungen zu Hannover
ISBN13:
9783784812366
Date of Addition:
Cover:
https://www.antikmakler.de/media/image/product/27732/md/bv4409.jpg
URL:
Keywords:
Steinzeit, Endneolithikum, Elb Weser Dreieck, Urgeschichtlichen Sammlung, Keramik, 9783784812366
Description:

Erwin Strahl. Das Endneolithikum im Elb- Weser Dreieck. 3 Bände. Veröffentlichungen der Urgeschichtlichen Sammlungen des Landesmuseums zu Hannover, Band 36. Begründet von K. H. Jacob Friesen, Hrsg. von G. Wegner. August Lax Verlagsbuchhandlung, Hildesheim 1990

Teil 1, Text: 350 Seiten
Teil 2, Katalog: 250 Seiten
Teil 3, Tafeln und...


#custom.tab_att_name_5#





Top