Das Odeion im Artemision von Ephesos


 
 Artikelnummer: BV260538
 Artikelnummer: BV260538
 Katalog seit: 11.02.2019
 ISBN13: 9783700178682
 Verlag: VÖAW 
 

Das Odeion im Artemision von Ephesos
109,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand (Standardversand)

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 2 - 7 Werktage

Expl

Sprache:Deutsch
Warenzustand :Neuware




 Lilli Zabrana

Lilli Zabrana. Das Odeion im Artemision von Ephesos. Mit Beiträgen von Maria Aurenhammer, Julia Dorner, Gerhard Forstenpointner, Walter Prochaska, Nicole Reitinger, Ursula Schachinger, Johanna Struber-Ilhan, Hans Taeuber, Georg Töpfer und Gerald E. Weissengruber. Forschungen in Ephesos, Band XII/6. 254 Seiten, 105 Tafeln, 25 Faltpläne

Im Laufe der 125-jährigen Forschungsgeschichte im Artemision von Ephesos stand der um 1870 wiederentdeckte Tempel im Mittelpunkt der archäologischen Arbeiten, während der ihn umgebende, einstmals dicht bebaute heilige Bezirk unerforscht blieb. Vom Österreichischen Archäologischen Institut wurde im Jahr 2009 ein Projekt zur bis heute einzig sichtbaren römischen Ruine innerhalb des heiligen Bezirkes initiiert, um den Forschungsschwerpunkt ausgehend von diesem Gebäude auf die römische Nutzungsphase und den gesamten heiligen Bezirk auszudehnen. Der Bau, der zuvor als ?Tribüne? bezeichnet wurde, konnte aufgrund von engen bautypologischen Vergleichen und spezifischem Fundmaterial als frühkaiserzeitliches Odeion identifiziert werden, ein Bautypus, der üblicherweise mit der Abhaltung von musischen Agonen in Verbindung gebracht wird. Die Existenz musischer Agone während der heiligen Spiele für Artemis in Ephesos ist schließlich in der Kaiserzeit durch Siegesnennungen eines Enkomiendichters, eines Rhetors, eines Choraules, dreier Komödianten sowie eines Kitharoden belegt. Helmut Engelmann vermutete daher schon früher die Ausrichtung des musischen Teils der Artemisia innerhalb des Heiligtums. Nachdem das untersuchte Gebäude als typologisch beispielhaftes frühkaiserzeitliches Odeion erkannt wurde, kann der Austragungsort der überlieferten musischen Agone nun eindeutig lokalisiert werden.


Verlag - Publishing House:VÖAW
Autoren - Authors:Lilli Zabrana
Band - Volume:XII/6
Einband - Cover:Hardcover
Sprache - Language:deutsch
Seitenanzahl - Page Number:254 Seiten, 105 Tafeln, 25 Faltpläne
Format - Dimensions:30 x 40 cm
Buch-Gewicht - Book weight:1200g
Erscheinungsjahr - Publication Year:2019
Erscheinungsort - Place of Publication:Wien
Auflage - Edition:1
Reihe - Series:Forschungen in Ephesos
ISBN13:9783700178682

Bibliografische Angaben


Verlag - Publishing House:VÖAW
Autoren - Authors:Lilli Zabrana
Band - Volume:XII/6
Einband - Cover:Hardcover
Sprache - Language:deutsch
Seitenanzahl - Page Number:254 Seiten, 105 Tafeln, 25 Faltpläne
Format - Dimensions:30 x 40 cm
Buch-Gewicht - Book weight:1200g
Erscheinungsjahr - Publication Year:2019
Erscheinungsort - Place of Publication:Wien
Auflage - Edition:1
Reihe - Series:Forschungen in Ephesos
ISBN13:9783700178682

Buch Zustand

Sprache:Deutsch
Warenzustand :Neuware





AntikMakler Rich Snippets Microdata - Book - schema.org


Title:
Das Odeion im Artemision von Ephesos
Author:
Publisher:
VÖAW
Genre -Series
Forschungen in Ephesos
ISBN13:
9783700178682
Date of Addition:
Cover:
https://www.antikmakler.de/media/image/product/91927/md/bv260538.jpg
URL:
Keywords:
Ephesos, Artemision, Artemis, Kulte, Religion, Tempel, römischen Ruine, frühkaiserzeitliches Odeion, Heiligtum, musischen Agone, 9783700178682
Description:

Lilli Zabrana. Das Odeion im Artemision von Ephesos. Mit Beiträgen von Maria Aurenhammer, Julia Dorner, Gerhard Forstenpointner, Walter Prochaska, Nicole Reitinger, Ursula Schachinger, Johanna Struber-Ilhan, Hans Taeuber, Georg Töpfer und Gerald E. Weissengruber. Forschungen in Ephesos, Band XII/6. 254 Seiten, 105 Tafeln, 25 Faltpläne

Im Laufe der...


#custom.tab_att_name_5#





Top