Die Münzstätte Freiberg von den Anfängen bis zu ihrer Aufhebung 1556 durch Kurfürst August von Sachsen, Band 2


 
 Artikelnummer: BV216675
 Artikelnummer: BV216675
 Katalog seit: 16.03.2018
 ISBN13: 9783860124000
 

49,90 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand (Standardversand)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 7 Werktage

Expl

Sprache:Deutsch
Warenzustand :Neuware






Beschreibung

Die Münzstätte Freiberg von den Anfängen bis zu ihrer Aufhebung 1556 durch Kurfürst August von Sachsen, Band 2. daz silber gehort yn di muncze czu Friberg. Hans Friebe und Christel Grau (Hrsg.) 425 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen

Die Münzstätte der Stadt Freiberg in Sachsen produzierte von ca. 1170 bis 1556 für die sächsischen Münzherren Brakteaten, Pfennige, Groschen, Taler und Kleinmünzen. Die interessanten Verbindungen mit dem Silberbergbau und dem Hüttenwesen in Freiberg und im Erzgebirge, die Stadtentwicklung und Details der Münztechnik und Münztechnologie werden in diesem Band von unterschiedlichen Autoren dargestellt.

Tabellen zu den Freiberger Münzmeistern und Stempelschneidern, zu den sächsischen Münzherren, die im Freiberg prägten, sowie zahlreiche handschriftliche Quellen erleichtern die Arbeit mit dem beigefügten Katalogen der in Freiberg geprägten Münzen, die farbig abgebildet und mit ausführlichen Beschreibungen versehen sind.

Der Band II zur Münzstädte Freiberg bringt Numismatikern und Heimatfreunden eine große Anzahl von Detailinformationen zur Münze aus ihrer fast 390 - jährigen Tätikkeit: Münzordnungen, Münzfüße, Münzen und Münzfunde, Siegel, Wappen, Goldmünzprägungen, die Abrechnung des Münzmeisters Andreas Alnpeck, Abbildungen von Münzherren Tabellen zum Freinerger Bergbau und angeben über das Prägevolumen der Münzstätte bis 1505. Das Buch enthält zahlreiche Tabelle und in dieser Fülle noch nie publizierte farbige Bilder und Landkarten der Merkgrafschaft Meißen und des Kurfürstentums Sachsen bis zum Jahr 1556, in dem die Münzstätte Freiberg durch Kurfürst August aufgehoben wurde.



Autoren - Authors:Hans Friebe und Christel Grau (Hrsg.)
Band - Volume:2
Einband - Cover:Hardcover
Sprache - Language:deutsch
Seitenanzahl - Page Number:425 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen
Format - Dimensions:24,5 x 31 cm
Buch-Gewicht - Book weight:2390g
Erscheinungsjahr - Publication Year:2010
Erscheinungsort - Place of Publication:Freiberg
Auflage - Edition:1
Reihe - Series:Die Münzstätte Freiberg von den Anfängen bis zu ihrer Aufhebung
ISBN13:9783860124000

Bibliografische Angaben

Autoren - Authors:Hans Friebe und Christel Grau (Hrsg.)
Band - Volume:2
Einband - Cover:Hardcover
Sprache - Language:deutsch
Seitenanzahl - Page Number:425 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen
Format - Dimensions:24,5 x 31 cm
Buch-Gewicht - Book weight:2390g
Erscheinungsjahr - Publication Year:2010
Erscheinungsort - Place of Publication:Freiberg
Auflage - Edition:1
Reihe - Series:Die Münzstätte Freiberg von den Anfängen bis zu ihrer Aufhebung
ISBN13:9783860124000

Buch Zustand

Sprache:Deutsch
Warenzustand :Neuware

Kategorie-Reihen

Microdata - Book

Rich Snippets Microdata - Book - schema.org


Title:
Die Münzstätte Freiberg von den Anfängen bis zu ihrer Aufhebung 1556 durch Kurfürst August von Sachsen, Band 2
Author:
Publisher:
N/A
Genre -Series
Numismatik
ISBN13:
9783860124000
Date of Addition:
Cover:
https://www.antikmakler.de/media/image/product/54453/md/bv216675.jpg
URL:
Keywords:
Meißen, Freiberg, Silberbergbau, Bergrecht, Silbermünzen, Pfennige, Brakteat, meißnische Brakteaten, Meißner Groschen, Taler, Stempelschneider, Münzfunde, Numismatik, 9783860124000
Description:
Die Münzstätte Freiberg von den Anfängen bis zu ihrer Aufhebung 1556 durch Kurfürst August von Sachsen, Band 2. daz silber gehort yn di muncze czu Friberg. Hans Friebe und Christel Grau (Hrsg.) 425 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen

Die Münzstätte der Stadt Freiberg in Sachsen produzierte von ca. 1170 bis 1556 für die...



Top