Porz-Lind. Ein mittel- bis spätatènezeitlicher Siedlungsplatz im Linder Bruch Stadt Köln


 
 Item number: BV1653
 Item number: BV1653
 Catalog since: 17.04.2016
 ISBN13: 9783805329040
 Publisher's: Philipp von Zabern 
 

65,50 €

including 7% VAT., plus shipping (Standardversand)

Available now!

Shipping time: 2 - 7 workdays

Expl

Language:German
Condition:Brand new






Description

Porz-Lind. Ein mittel- bis spätatènezeitlicher Siedlungsplatz im Linder Bruch Stadt Köln. Mit Beiträgen von Renate Gerlach, Wolfgang Gruhle, Karl-Heinz Knörzer, Jutta Meurers-Balke, Thilo Rehren, Burghart Schmidt, Edith Schmidt. Rheinische Ausgrabungen, Band 47. Hrsg.: Harald Koschik, Landschaftsverband Rheinland und Rheinisches Amt für Bodendenkmalpflege. VI, 258 Seiten mit zahlreichen Abbildungen und 8 Beilagen

Im Rheinland mag es nicht überraschen, daß die Zahl metallzeitlicher Fundorte weit hinter der anderer vor- und frühgeschichtlicher Perioden zurückliegt. Im römisch überprägten Linksrheinischen verwundert dies nur auf den ersten Blick. Eine genaue Sichtung beispielsweise von Prospektionsfunden läßt mittlerweile die Unterscheidung von metallzeitlicher Keramik aus dem zweifellos spröden und unscheinbaren Material zu, das bis vor wenigen Jahren zumeist als »unbestimmt vorgeschichtlich« deklariert worden war. Somit ist es umso erfreulicher, daß das Gebiet rechts des Rheins wichtige Beiträge zum Siedlungswesen der vorrömischen Metallzeit liefert. Möglich wurde dies durch flächige, zum Teil auch großflächige Ausgrabungen wie von 1973 bis 1977 in Porz-Lind und 1989 in Düsseldorf-Rath. Im vorliegenden Band werden die Erkenntnisse zu einem mittel- bis spätlatènezeitlichen Siedelplatz vorgestellt. Den Forschungen in Porz-Lind kommt ganz besondere Bedeutung zu, da an diesem Platz organische Materialien wie Hölzer und Pflanzenreste aufgrund der günstigen Fundsituation hervorragend gut erhalten waren. Die Kenntnis dieser Holzfunde und der sonstigen archäobotanischen Relikte sind für die spätkeltische Ära Mitteleuropas von überregionaler Bedeutung.



Verlag - Publishing House:Philipp von Zabern
Band - Volume:47
Einband - Cover:Leinen
Sprache - Language:deutsch
Seitenanzahl - Page Number:VI, 258 Seiten zahlreichen Abbildungen, 8 Beilagen
Format - Dimensions:21 x 28 cm
Buch-Gewicht - Book weight:1550g
Erscheinungsjahr - Publication Year:2002
Erscheinungsort - Place of Publication:Mainz
Auflage - Edition:1
Reihe - Series:Rheinische Ausgrabungen
ISBN10:3805329040
ISBN13:9783805329040

Bibliographic Information

Verlag - Publishing House:Philipp von Zabern
Band - Volume:47
Einband - Cover:Leinen
Sprache - Language:deutsch
Seitenanzahl - Page Number:VI, 258 Seiten zahlreichen Abbildungen, 8 Beilagen
Format - Dimensions:21 x 28 cm
Buch-Gewicht - Book weight:1550g
Erscheinungsjahr - Publication Year:2002
Erscheinungsort - Place of Publication:Mainz
Auflage - Edition:1
Reihe - Series:Rheinische Ausgrabungen
ISBN10:3805329040
ISBN13:9783805329040

Book Condition

Language:German
Condition:Brand new

Category-Series

Microdata - Book

Rich Snippets Microdata - Book - schema.org


Title:
Porz-Lind. Ein mittel- bis spätatènezeitlicher Siedlungsplatz im Linder Bruch Stadt Köln
Author:
Publisher:
Philipp von Zabern
Genre -Series
Rheinische Ausgrabungen
ISBN13:
9783805329040
Date of Addition:
Cover:
https://www.antikmakler.de/media/image/product/25901/md/bv1653_en.jpg
URL:
Keywords:
Porz-Lind, eisenzeit, kelten, römer, Siedlungsplatz, Stadt Köln, Rheinische, Rheinland, Fundort, metallzeitliche Keramik, Siedlungswesen, archäologie, Holzfunde, spätkeltische Ära, Mitteleuropa, 9783805329040, 3805329040
Description:

Porz-Lind. Ein mittel- bis spätatènezeitlicher Siedlungsplatz im Linder Bruch Stadt Köln. Mit Beiträgen von Renate Gerlach, Wolfgang Gruhle, Karl-Heinz Knörzer, Jutta Meurers-Balke, Thilo Rehren, Burghart Schmidt, Edith Schmidt. Rheinische Ausgrabungen, Band 47. Hrsg.: Harald Koschik, Landschaftsverband Rheinland und Rheinisches Amt für Bodendenkmalpflege. VI, 258 Seiten...

Ratings (0)

Average product review

Write your first review and help others with their purchase decision:




Top