Hochdorf I. Neolitische Pflanzenreste aus Hochdorf


 
 Artikelnummer: BK47
 Artikelnummer: BK47
 Katalog seit: 05.01.2019
 ISBN13: 9783806207712
 

24,00 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand (Standardversand)

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 2 - 7 Werktage

Expl

Sprache:Deutsch
Warenzustand :Antiquarisch (sehr gut)






Beschreibung

Körber-Grohne, Küster. Hochdorf I. Küster, H. Neolitische Pflanzenreste aus Hochdorf, Gemeinde Eberdingen. Körber-Grohne, U.: Die biologischen Reste aus dem hallstattzeitlichen Fürstengrab von Hochdorf, Gemeine Eberdingen. Mit Beiträgen von J. Biel, K. Haas, G. Vorwohl, R. Wurster. Landesdenkmalamt Baden - Württemberg. Forschungen und Berichte zur Vor und Frühgeschichte in Baden - Württemberg, Band 19. Stuttgart, 1985. 265 Seiten mit Zahlreichen Abbildungen, Skizzen, Diagrammen und Karten im Text und auf 50 Tafeln. Im Anhang 3 Faltbeilagen

In den Jahren 1978 und 1979 wurde in Hochdorf, Gemeinde Eberdingen, Kr. Ludwigsburg, das berühmte frühkeltische Fürstengrab ausgegraben; unter dem Fürstengrab kamen dann noch Spuren einer großen, älteren jungsteinzeitlichen Sied- lung zutage.

Das vorliegende Buch bildet den ersten Band über die Ausgrabungen in Hochdorf, dem weitere Veröffentlichungen folgen werden.

Im ersten Teil des Buches untersucht Hansjörg Küster die mehr als 82 000 verkohlten Proben von Pflanzenresten aus der jungsteinzeitlichen Siedlung. An Getreide wurden hauptsächlich Einkorn, Em- mer und Nacktgerste angebaut. Anhand der Unkrautfunde können weitere Rückschlüsse auf die damaligen Ackerbaumethoden gezogen werden. Die Arbeit ist ein wesentlicher, neuer Beitrag zum Verständnis jungsteinzeitlicher Produktionsmethoden.

Im zweiten Teil des Buches werden von Professor Körber-Grohne die biologischen Reste aus dem Fürstengrab selbst dargestellt. Die Ergebnisse geben Einblick in die reiche, uns eigentümlich anmutende Ausstattung des Fürstengrabes mit Dekken und Polstern aus Pflanzen, Tierfellen und Produkten aus Tierhaaren. Besonders wichtig ist der erstmalige sichere Beleg von Hanfpflanzen, die damals in unseren Raum aus dem Osten eingeführt wurden. Die Untersuchung des ca. 500 Liter fassenden Bronzekessels erbrachte Honig- met. Durch die minutiöse Analyse der Pflanzenreste und ihrer Blütezeiten wird der Nachweis erbracht, daß die Bestattung des keltischen Fürsten zwischen August und Februar - März erfolgt sein muß. Die beiden Teile des reich bebilderten Buches sind so gegliedert, daß auf allgemein verständliche Kapitel jeweils ein spezieller Teil folgt, welcher die Dokumentation der Bestimmungen und zusätzliche Spezialbeiträge umfaßt.



Verlag - Publishing House:Konrad Theiss
Autoren - Authors:Körber-Grohne, Küster
Band - Volume:19
Einband - Cover:Leinen
Sprache - Language:deutsch
Seitenanzahl - Page Number:256 Seiten, 50 Tafeln. 3 Faltbeilagen
Format - Dimensions:22 x 30,5 cm
Buch-Gewicht - Book weight:1300g
Erscheinungsjahr - Publication Year:1985
Auflage - Edition:1
Reihe - Series:Forschungen Berichte Vor- und Frühgeschichte BW
ISBN10:3806207712
ISBN13:9783806207712

Bibliografische Angaben

Verlag - Publishing House:Konrad Theiss
Autoren - Authors:Körber-Grohne, Küster
Band - Volume:19
Einband - Cover:Leinen
Sprache - Language:deutsch
Seitenanzahl - Page Number:256 Seiten, 50 Tafeln. 3 Faltbeilagen
Format - Dimensions:22 x 30,5 cm
Buch-Gewicht - Book weight:1300g
Erscheinungsjahr - Publication Year:1985
Auflage - Edition:1
Reihe - Series:Forschungen Berichte Vor- und Frühgeschichte BW
ISBN10:3806207712
ISBN13:9783806207712

Buch Zustand

Sprache:Deutsch
Warenzustand :Antiquarisch (sehr gut)

Kategorie-Reihen

Microdata - Book

Rich Snippets Microdata - Book - schema.org


Title:
Hochdorf I. Neolitische Pflanzenreste aus Hochdorf
Author:
Publisher:
Konrad Theiss
Genre -Series
Eisenzeit
ISBN13:
9783806207712
Date of Addition:
Cover:
https://www.antikmakler.de/media/image/product/23349/md/bk47.jpg
URL:
Keywords:
Eberdingen, Hochdorf, Eisenzeit, Latene, Kelten, Fürstengrab, Landwirtschaft, Ernährung, Botaniki, Pflanzen, 9783806207712
Description:

Körber-Grohne, Küster. Hochdorf I. Küster, H. Neolitische Pflanzenreste aus Hochdorf, Gemeinde Eberdingen. Körber-Grohne, U.: Die biologischen Reste aus dem hallstattzeitlichen Fürstengrab von Hochdorf, Gemeine Eberdingen. Mit Beiträgen von J. Biel, K. Haas, G. Vorwohl, R. Wurster. Landesdenkmalamt Baden - Württemberg. Forschungen und...




Top